Kontrast Standard

Aktuelles

Webseite!

Aufgrund von Server-Updates ist unsere Webseite zur Zeit nicht wie im gewohnten Zustand präsent. Die wichtigsten Infos sind erreichbar!

Eine neue Webseite für den WSV KW e.V. ist bereits in Planung

WSV - Mitglied werden

Mitglieder vom WSV

Newsletter

Abschicken

Tolle Seite? Dann Voten!
Externer Link: Voten für unseren Verein bei Top50 Rudern - Danke!

Interner Link (neues Fenster): RSS-Feed aufrufen Interner Link (neues Fenster): ATOM-Feed aufrufen

SportinKW

Aktionen

Suchen

Sponsoren (Anzeigen):
  Du bist hier: Aktuelles

Geschafft - Qualifikation zum Bundeswettbewerb in Hürth

Mit 13 Sportlern zum Bundeswettbewerb - die Ruderjugend aus Königs Wusterhausen mit sieben Kindern des WSV und sechs Kindern des RC  bestand erfolgreich den Qualifikationswettbewerb.
Am vergangenen Wochenende bewiesen die jungen Rudersportler des WSV Königs Wusterhausen und des RC Königs Wusterhausen ihr Leistungsvermögen bei der Qualifikation für den 42. Bundeswettbewerb des Deutschen Ruderverbandes. Es galt, in den Altersklassen 12 bis 14 im Einer, Zweier oder Vierer eine Langstrecke über 3000 Meter und eine kurze Distanz von 1000 Metern zu absolvieren. Dabei bestätigten Christopher Eßer vom RC und Niklas Kautz vom WSV ihre sehr gute Form in dieser Saison. Beide konnten sich im Einer der Jungen AK 13 (Niklas in der Leichtgewichtsklasse) für den Bundeswettbewerb qualifizieren. Auch der Mädchenvierer der AK 12/13 des RC mit Fanni Hasselberg, Meike und Franka Lehmann, Juliane Seidel und Stm. Niklas Ahlborn qualifizierte sich problemlos über die Lang- und Kurzstrecke.
Ebenfalls sicher qualifizierten sich Jonas Möckel und Hendrik Tanke des WSV im Leichtgewichtzweier der AK 13/14. In der Altersklasse 12/13 überzeugten gleich zwei weitere WSV-Leichtgewichtszweier mit den Besetzungen Oliver Streichan, Tim-Ole Borchardt und Christian Otto, Henrik Koschel.
Auch bei den Rahmenrennen der AK 10-12 konnten die KWer Kinder und Jugendlichen in der Konkurrenz der Brandenburger Ruderjugend vorne mitfahren. Hier zeigt sich Potenzial auch für die nächsten Jahre. Tom Hebenstreit und Björn-Peer Tanke vom Wassersportverein Königs Wusterhausen zeigten zwei tolle Rennen und entschieden sie im Zweier der AK 11/12 zweimal für sich. Auch Jo-Enie Sündermann war zweimal die Beste im Einer der 10jährigen Mädchen. Zudem fuhr Lisa-Patrizia Henze im Einer der AK 11 mit ihrem Bugball zuerst über die Ziellinie. Dazu kommen viele weitere vordere Platzierungen, mit insgesamt acht Siegen und zwölf zweiten Plätzen sorgten die Sportler für eine ordentliche Überraschung.
Die Kids des Ruderclubs Königs Wusterhausen konnten ebenso in den Rahmenrennen mit unter dem Strich vier Siegen einem zweiten Platz und weiteren guten Platzierungen mitmischen, wobei Anna-Lucia Jugnat einen Sieg im Einer der AK 12 nach Hause fuhr.
Nach dieser ereignisreichen Qualifikationsregatta fiebern nun 13 Kids und deren Betreuer aus KW dem ersten Juliwochenende entgegen, wo sie in Hürth mit vielen anderen Rudersportlern aus Brandenburg als Brandenburger Ruderjugend um den Titel „Bundessieger" kämpfen werden. Wir wünschen allen Sportlern dabei viel Erfolg!!
Kathrin Hebenstreit (WSV KW)


‹‹‹ zurück

Letzte Aktualisierung: Dienstag, 15.06.2010 durch Manuela Wendisch

Externer Link (neues Fenster): Webseite von Steffen Reddig - Design & Consulting besuchen


Werbung, Webdesign, Internet, Online-Shops, Flyer, Plakate, Logoentwicklung, Geschäftsausstattung, CMS:

Steffen Reddig - Design & Consulting

Ein Werbeunternehmen / Werbeagentur aus Königs Wusterhausen (LDS, Brandenburg)


Web: www.dc-reddig.de
Kontakt: www.dc-reddig.de/sites/kontakt.htm